Preis/Königsvogelschießen 2024

Die Planungen zur Durchführung des Preis- und Königsvogelschießen am Samstag (29.06.2024) auf der Schützenwiese laufen auf Hochtouren. Hierzu lädt der Bürgerschützenverein Bönninghardt e.V. 1925 alle recht herzlich ein. Das traditionelle Programm mit der im vorletzten Jahr erstmaligen Terminverlegung des Preis- und Königsvogelschießens auf einen Samstag bleibt erhalten. Die Resonanz auf diese Verschiebung ist durchweg positiv und wird durch größere Zuschauerzahlen honoriert. Die sommerliche Abendstimmung auf dem Schießplatz bei guter Musik und kühlen Drinks sowie die unmittelbare Nähe des Waldspieplatzes ist sicherlich einzigartig. Nach dem Antreten am Vereinslokal (14:00 Uhr) und der Kranzniederlegung am Ehrenmal marschieren die Schützen unter der musikalischen Begleitung zum Schießplatz. Nach dem Preisschießen (ein Preisschießen für die Kinder mittels Laseranlage ist ebenfalls geplant) soll dann ein neuer Schützenkönig gefunden werden.
An dieser Stelle einen herzlichen Dank an den amtierenden Schützenkönig Willi Gerd Betten der mit seiner Schützenkönigin Lydia Göldenboog-Betten und dem zugehörigen Hofstaat die Bönninghardter Schützen würdig durch das Schützenjahr geführt hat.

Tanz in den Mai

Auch in diesem Jahr begrüßt der Bürgerschützenverein den Wonnemonat Mai. Am 30.04.2024 (18:00 Uhr) wird der geschmückte Maibaum am Dorfplatz aufgestellt. Anschließend lädt der Bürgerschützenverein zum Tanz in den Mai. Bei freiem Eintritt und Getränken von der Cocktailbar bzw. vom Bierstand wird ein Live DJ die Gäste zum Tanz bitten.
Außerdem findet hier die Auslosung unserer fünf Teilnehmer für das Gemeinde Kaiserschießen am 11.05.2024 in Alpen statt. Diese fünf Schützen rekrutieren sich aus dem Kreis der ehemaligen und amtierenden Schützenkönige. Alle Teilnahmeberechtigten können sich bei Interesse bis zum 30.04.2024 beim 1. Vorsitzenden melden.

Jahreshauptversammlung 2024

Am 02.02.2024 fand unsere diesjährige Jahreshaupversammlung statt.

Pünktlich um 19:30 Uhr eröffnete Hendrik Betten die Versammlung.

Nach Abarbeitung der üblichen Tagesordnungspunkte wie Eröffnung und Begrüßung mit einer Schweigeminute für die verstorbenen Kameraden, Protokollverlesung, Jahres-, Kassen- Kassenprüfungsbericht und Entlastung des Vorstands konnte der amtierende König es sich nicht nehmen lassen, der Versammlung eine Getränkerunde zu spendieren.

Michael Elbers informierte über den aktuellen Stand zum 100-jährigen Vereinsjubiläum, Insgesamt laufen die Vorbereitungen planmäßig.

Diesesmal konnte ein neues jugendliches Mitglied begrüßt werden.

Unter dem Tagesordnungspunkt Verschiedenes wurde unter anderem über das Kaiserschießen aller 8 Schützenvereine und Bruderschaften aus Alpen (Samstag 11.05.2024) anlässlich des 950-jährigen Gemeindejubiläums informiert. Ausrichter ist der Junggesellenschschützenverein 1680 e.V. Alpen. Teilnahmeberechtigt sind je 5 Schützen der teilnehmenden Schützenvereine. Diese 5 Schützen rekrutieren sich aus dem Kreis der ehemaligen und amtierenden Schützenkönige. Alle Teilnahmeberechtigten können sich bei Interesse bis zum 30.04.2024 beim 1. Vorsitzenden melden. Im Rahmen der Maibaumaufstellung werden dann die Teilnehmer per Losentscheid ermittelt.

Auch die jährliche Veranstaltung Maibaumaufstellung am 30.04.2024 soll durch eine musikalische Begleitung und durch das Aufstellen des Schützenzelts aufgewertet bzw. erweitert werden. Dies gilt als Probelauf einer zusätzlichen Aktion für das Vereinsjubiläum.

Die Versammlung wurde um 21:20 Uhr durch den 1. Vorsitzenden geschlossen.

Willi-Gerd Betten regiert auf der Hei

Willi Gerd Betten heißt der neue Schützenkönig der Bönninghardt. Nach einem spannenden Wettstreit mit Frank Schulze holteWilli-Gerd Betten mit dem 47. Schuß den Rest von der Vogelstange und führt den Bürgerschützenverein Bönninghardt durch das Schützenjahr. Zur Königin nahm er seine Frau Lydia Göldenboog-Betten und den Hofstaat bilden:Werner und Helma Hussmann, Frank Schulze und Marion Verhülsdonk, Hermann und Käthi Thiesen sowie Lothar und Vera Regnier.

Nach dem Antreten am Vereinslokal und der Kranzniederlegung am Ehrenmal marschierten die Schützen unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Wemb bzw. des Tambourcorps Bönninghardt zum Schießplatz. Nach den Ehrungen und den Ehrenschüssen begann das Preisschießen. Die Preisträger sind: 1. Hans-GerdWürfels; 2. Hendrik Betten; 3. Hermann Thiesen; 4. Michael Zejn; 5. Patrick Kempkes; 6. Carsten Saers;
Bei dem parallel stattfinden Preisschießen für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren wurden folgende Preisträger ermittelt: 1. Noah Paßen; 2. Lilli Besser; 3. Theresa Eickschen; 4. Maila Besser
Lange noch waren in der lauen Sommernacht die fröhlichen Stimmen auf der Schützenwiese zu hören. Bei Musik und Tanz, kühlen Getränken aus der Cocktailbar oder vom Bierstand wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

Am kommenden Samstag findet das traditionelle Schützenfest statt. Angetreten wird um 14:30 Uhr am Vereinslokal. Anschließend erfolgt nach der Abholung der Majestäten nebst Gefolge der Umzug mit Pausen bei der Kegelbahn Barth und der Kindertagesstätte St. Martin durch das Dorf. Nach dem Fahnenschwenken und der Preisverleihung wird im Anschluß mit den  befreundeten Nachbarbarvereinen aus der Gemeinde (Bürgerschützenevreine aus Drüpt und Bönninghardt-Vierquartieren sowie der Junggesellenschützenverein aus Alpen) der Krönungsgalaball gefeiert. Musikalisch wird der Abend bei freiem Eintritt durch die Band „Für Euch Live“ begleitet.

Hierzu lädt der Bürgerschützenverein Bönninghardt alle recht herzlich ein.

Auch ohne König feiern die Bönninghardter bis zum frühen Morgen

Der Start der Bönninghardter Schützen aus der Corona Pandemie ist nur halb geglückt. Bei herrlichem Wetter, einer bestens präparierten Schützenwiese besuchten viele Bönninghardter und Auswärtige das Preis- und Königsvogelschießen. Erstmalig wurde die Veranstaltung an einem Samstag durchgeführt und der Besucherzuspruch gab den Veranstaltern recht. Ein Wermutstropfen bleibt jedoch: leider konnte trotz bester Stimmung auf der Schützenwiese keine Königsaspiranten gefunden werden.
Nach dem Antreten am Vereinslokal und der Kranzniederlegung am Ehrenmal marschierten die Schützen unter der musikalischen Begleitung des Musikvereins Wemb bzw. des Tambourcorps Bönninghardt zum Schießplatz. Nach den Ehrungen und den Ehrenschüssen begann das Preisschießen. Die Preisträger sind: 1. Dominic Algra; 2. Willi-Gerd Betten; 3. Georg Laschet; 4. Michael Zejn; 5. Jennifer Born; 6. Frank Schulze. Bei dem parallel stattfinden Preisschießen für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren wurden folgende Preisträger ermittelt: 1. Mats van Loon; 2. Jonas Pella; 3. Noah Eickschen; 4. Theresa Eickschen;
Anschließend wurde dann nochmals am Schießplatz angetreten. Doch auch das Kommando „Königsaspiranten vortreten“ konnte keinen der Anwesenden dazu bewegen auf den Königsvogel zu schießen. Die Stimmung auf der Festwiese war jedoch nur kurze Zeit getrübt. Lange noch waren in der lauen Sommernacht die fröhlichen Stimmen auf der Schützenwiese zu hören. Bei Musik und Tanz, kühlen Getränken aus der Cocktailbar oder vom Bierstand wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.
Am kommenden Samstag findet das traditionelle Schützenfest statt. Angetreten wird um 18:00 Uhr am Dorfplatz. Nach dem Fahnenschwenken und der Preisverleihung wird im Anschluß mit den
befreundeten Nachbarbarvereinen aus der Gemeinde (Bürgerschützenevereine aus Drüpt und Bönninghardt-Vierquartieren sowie der Junggesellenschützenverein aus Alpen) der Galaball gefeiert. Musikalisch wird der Abend bei freiem Eintritt durch die Band „Für Euch Live“ (Sackers und Schaller GbR) begleitet.
Hierzu lädt der Bürgerschützenverein Bönninghardt alle recht herzlich ein.

Schützenfest 2022

Auf der HEI ist die Vorfreude groß

Bönninghardter Bürgerschützen feiern nach Coronapause Schützenfest

Das lange Warten hat in Kürze ein Ende. Wenn sich am Samstag, den 25.06.22 um 15 Uhr die Bönninghardter Bürgerschützen nach dreijähriger Corona- Pause am Vereinslokal Thiesen zum Antreten versammeln und anschließend zur Schützenwiese marschieren, wird es endlich wieder heißen „Königsaspiranten vortreten“.

Zuvor wird allerdings das traditionelle Preisschießen durchgeführt und auch das 2020 wegen der Corona- Pandemie ausgefallene Kaiserschießen nachgeholt. Auch dürfen alle anwesenden Kinder zwischen 6 und 12 Jahren mit dem Lasergewehr auf Preise schießen, sodass ein kurzweiliger und unterhaltsamer Nachmittag garantiert sein sollte.

Um nach der Corona- Pause wieder mit Schwung aus den Startlöchern zu kommen und der Bevölkerung und den Gästen etwas zu bieten, bricht der Bürgerschützenverein mit der Tradition das Vogelschießen am letzten Sonntag im Juni stattfinden zu lassen.

Der diesmal gewählte Samstag gibt die Gelegenheit das Vogelschießen nach dem finalen Königsschuss ausgelassen feiern zu können, ohne den obligatorischen „Blick auf die Uhr“, weil man montags bereits früh aufstehen und wieder arbeiten muss.

Um allen anwesenden Gästen neben den schießsportlichen Aktivitäten das Verweilen auf der Schützenwiese am Waldspielplatz so angenehm wie möglich zu machen, ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. So gibt es neben einem Kuchenzelt auch einen neun Meter langen Imbisswagen, an dem man ausreichend schlemmen und sich stärken kann. Der Musikverein Wemb begleitet musikalisch während des Nachmittags.

Eine Cocktailbar gehört ebenfalls zum Rahmenprogramm des Vogelschießens als auch ein DJ, der ab 19 Uhr mit seinem Sound allen Anwesenden mächtig einheizen und spätestens ab diesem Zeitpunkt für ausgelassene Partystimmung sorgen wird.

Das Königsvogelschießen selbst birgt auch eine Neuerung, die durchaus den ein oder anderen zusätzlich zum Zuschauen bewegen könnte. So dürfen in diesem Jahr erstmalig auch Frauen auf die Preise und den Königsvogel schießen.

Eine Woche später am Samstag, den 02.07.22 begehen die Bürgerschützen dann ihr traditionelles Schützenfest mit dem Umzug durch den Ort und dem Krönungsgalaball im Saale Thiesen nebst Gastvereinen und Gästen ab 20 Uhr. Musikalisch begleitet wird der Abend von der Band „Für Euch Live“ (Sackers und Schaller GbR). Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei und die Vorfreunde wie schon gesagt sehr groß.

Eine Information des Bürgerschützenvereins Bönninghardt zum Preis-/Königsvogelschießen und Schützenfest 2020:

Aufgrund der besonderen gesellschaftlichen Umstände in Verbindung mit der Corona Pandemie und der sich daraus ergebenden Verantwortung gegenüber den Vereinsmitgliedern, den Gastvereinen, den Bürgern und Dienstleistern sowie aus Solidarität gegenüber den Alpener Schützenvereinen wurden die geplanten Feierlichkeiten anlässlich des Preis-/Königsvogelschießen und Schützenfest des Bürgerschützenvereins Bönninghardt abgesagt.
Um ein wenig an die ausgefallenen Festlichkeiten zu erinnern, wurde in den letzten 2 Wochen das Ehrenmal und der Dorfplatz mit Fahnen geschmückt.
Der amtierende Schützenkönig Hans-Günther Nolte wird mit seiner Königin Heidi Richter-Nolte und dem Throngefolge die Schützen auch durch  das Jahr 2020 führen. Der Vorstand hofft auf eine Normalisierung, um dann im Sommer 2021 einen würdigen Nachfolger zu finden. Dann wird erstmalig auch der Bürgerschützenverein Drüpt 1683 e.V. als Gastverein die Bönninghardter Schützen besuchen.

Liebe Schützenkameraden, sehr geehrte Damen und Herren,

Alpen, den 10.05.2020

aufgrund der besonderen gesellschaftlichen Umstände in Verbindung mit der Corona Pandemie und der sich daraus ergebenden Verantwortung gegenüber unseren Mitgliedern, allen Gastvereinen, Bürgern und Dienstleistern sowie unserer Solidarität gegenüber den Alpener Schützenvereinen, die bereits ihr Schützenfest abgesagt haben, werden in diesem Jahr die geplanten Feierlichkeiten (Vogelschießen- und Schützenfest) des Bürgerschützenvereins Bönninghardt ruhen bzw. nicht stattfinden. Auch die Generalversammlung, die dem Zwecke der Vorbereitung des Schützenfestes dient, findet nicht statt. Vereinsmitglieder, die in diesem Jahr ein Jubiläum begehen, werden vom Vorstand entsprechend geehrt, sobald es die Situation in geeigneter Weise wieder zulässt.

Wir bitten um Verständnis und wünschen für die weitere Zukunft alles Gute, vor allem Gesundheit.

Mit freundlichem Schützengruß

– der Vorstand –